AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und TANJA WALKER, vertreten durch Tanja Walker, Glaserstraße 2, 87463 Dietmannsried, nachfolgend Anbieter, genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Neuwaren und Dienstleistungen über den Online­-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop­-System zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann.

Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop­-System folgende Schritte: - Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Größe, Farbe, Anzahl) - Einlegen des Angebots in den Warenkorb - Betätigen des Buttons 'bestellen' - Eingabe der Rechnungs­ und Lieferadresse - Auswahl der Bezahlmethode - Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben - Betätigen des Buttons 'kostenpflichtig bestellen' - Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Vertragsdauer

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart weitere Kosten an, die vor Versendung der Bestellung angezeigt werden. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebrauch gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung und Rechnung bei Lieferung . Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen. Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E­Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit der Lieferung verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen.

Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen.

Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug.

Lieferbedingungen

Die Ware wird umgehend nach Eingang der Bestellung versandt. Der Versand erfolgt durchschnittlich spätestens nach 5 Tagen. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Lieferung am 5. Tag nach Bestelleingang. Die Regellieferzeit beträgt 5 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Der Anbieter versendet die Bestellung entweder aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist oder die Bestellung wird vom Hersteller verschickt, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert.

Widerrufsrecht und Kundendienst

Auf die Kunden, die Unternehmer sind, sind die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen Fernabsatzvertrag zu. Der Anbieter räumt ein solches auch nicht ein.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Umsetzung der ODR­Richtlinie

Online­Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR­VO

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online­Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Hinweis nach § 36 Abs. 1 Nr. 2 VSBG: Wir weisen Sie darauf hin, dass wir für eine Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht zur Verfügung stehen.

 

 

Anmeldung zu Veranstaltungen

Anmeldungen zu den von uns durchgeführten Veranstaltungen sind nur auf die jeweils in der Einladung angegebenen Art und Weise möglich. Anmeldungen werden grundsätzlich nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen für Vereinsmitglieder haben Mitglieder bei der Berücksichtigung Vorrang vor Nicht-­Mitgliedern. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, erhält der Anmelder eine entsprechende Mitteilung.

Anmeldungen zu Veranstaltungen sind verbindlich. Auf Grund der Anmeldung erfolgt die Zusendung Teilnahmebestätigung oder Eintrittskarte. Bei Einladungen mit vorgeschaltetem Registrierungsvorgang (Voranmeldung) werden Anmeldungen erst nach Zugang einer Teilnahmebestätigung wirksam und verbindlich.

Sofern in der Anmeldung keine anders lautende Frist genannt ist, kann der Teilnehmer seine Teilnahme bis zu sieben Werktagen vor dem Tag der Veranstaltung schriftlich stornieren. Bei Einhaltung der Frist werden gezahlte Entgelte, ggf. nach Abzug einer Stornogebühr, erstattet. In allen anderen Fällen sind wir berechtigt, das für die Teilnahme vereinbarte Entgelt in voller Höhe zu berechnen. Dies gilt auch für den Fall, dass das Teilnahmeentgelt nicht bei der Anmeldung, sondern erst an der Tages- oder Abendkasse, bei Zahlung gegen Rechnung oder nach der Veranstaltung entrichtet werden soll.

Teilnehmer, die ihre Teilnahme nicht oder nicht rechtzeitig innerhalb der vorgesehenen Frist absagen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Nicht-­Zahlung des vereinbarten Teilnahmeentgeltes.


Zahlungsbedingungen

Sofern keine abweichende Zahlungsmodalität vereinbart wurde, ist das Teilnahmeentgelt nach Zugang der Rechnung oder der Veranstaltungsdokumente vor dem Veranstaltungsdatum fällig. In der Regel entscheidet der Teilnehmer bei der Anmeldung, welche Zahlungsmodalität er wählt.

Bei verspäteter Zahlung kann der Teilnehmer durch uns von der Teilnahme ausgeschlossen und der Platz anderweitig vergeben werden.


Absage einer Veranstaltung

Wir sind berechtigt, eine Veranstaltung jederzeit, insbesondere bei nicht ausreichenden Anmeldungen, abzusagen. Dies gilt auch im Fall kurzfristiger Absagen oder eines Veranstaltungsausfalls und selbst wenn die vorherige Benachrichtigung der Teilnehmer nicht mehr möglich sein sollte.

In diesen Fällen werden bereits gezahlte Teilnahmeentgelte in voller Höhe erstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.


Foto-­ und Videoaufnahmen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Bild-­ und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte ober akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Veranstaltung an sich, als auch die Teilnahme einzelner Personen dokumentiert werden.

Bei Aufnahmen, bei denen der Fokus auf einzelnen Personen liegt, haben die Teilnehmer jederzeit das Recht und die Möglichkeit, den Foto-­  oder Videografen darauf hinzuweisen, dass sie nicht aufgenommen werden wollen. Sollte dies nicht möglich sein oder nicht beachtet werden, werden wir bei entsprechender Nachricht, nachträglich eine Veröffentlichung durch uns und unsere Dienstleister unterbinden.

Wir gehen davon aus, dass die an der Veranstaltung teilnehmenden oder anderweitig beteiligten Personen, durch ihr Verhalten der Teilnahme oder Beteiligung in die Erstellung und die Veröffentlichung der Aufnahmen zu kommunikativen Zwecken, auch in den sozialen Medien, einwilligen. Die Einwilligung schließt die Einwilligung zum Download der Aufnahmen von unseren Webseiten mit ein. Die Einwilligung gilt insbesondere dann, wenn sich die beteiligten Personen hierfür bereitwillig, z.B. durch „posen“ oder „in die Kamera schauen“, zur Verfügung stellen.

Mit der Bestellung von Eintrittskarten oder der Teilnahme auf Grund einer kostenfreien Einladung erklärt der Veranstaltungsteilnehmer sein Einverständnis zu Bild-­ und Tonaufnahmen sowie zur Verwendung und Veröffentlichung solcher Aufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung über die Veranstaltung oder die Bewerbung des Leistungsangebotes der Veranstalter und auf unseren Webseiten, ein schließlich in den sozialen Medien. Werden Eintrittskarten von Dritten bestellt, ist der Besteller verpflichtet, die durch ihn angemeldeten Teilnehmer auf diese Regelung hinzuweisen.